Blog von Hans-Peter Durst
Normale Schriftgröße
Vergrößerte Schrift
Maximale Schriftgröße



 

Kontrastmodus
Abwechslungsreiche, gute Tage bis zu den Rennen in Köln
Der "Alltag" hat mich wieder - die herrlichen Tage in bella italia bleiben aber in guter Erinnerung - zumal ich ja nun als neuer "facebooker" :-) ganz viele neue italienische Freunde habe - Motorradfahrer, Fotografen, BürgermeisterInnen, Schuldirektorinnen, Vereinsvorsitzende und viele mehr - nun sollte es nur noch mit der Sprache besser klappen :-)



























Die Tage der Regeneration und des Neuaufbaus für die kommenden Wettkämpfe waren mit sehr vielen schönen Erlebnissen ausgefüllt - schon der erste Tag in Sportmund war ein Feiertag - Schwiegermutter Irmgard feierte im großen Kreis ihren ?? Geburtstag :-) -Ulrike und ich kamen dank der dauerhaften Fahrkünste und dem idealen Dreirad-Transport-Gefährt genau passend zum Kaffee mit üppigem Kuchenbuffet.

































Die diversen Fußballabende lasse ich diesmal in der Berichterstattung kommentarlos weg - ich mußte schon genug "belustigende" Anufe, SMS-en und mails erleben - ich freue mich über die 25. Deutsche Meisterschaft der Bayern und gönne naürlich dem BVB den Finaleinzug und Barca auch - Fußball ist ein Spiel - da gibt es immer einen Gewinner und einen Spielpartner, der an diesem Tag nicht Gewinner sein konnte.


Am 8. Mai durfte ich wieder Gast des NRW-Champions-Dinners sein - eingeladen durch unsere Sport-Ministerin Ute Schäfer bei Gastgeber Sebastian Conrad im Sport-und Olympiamuseum mitten in Köln - ein wunderbarer Abend im Kreis von Sportlern, Förderern und einfach vielen netten Menschen - und äääächt lääääcker Essen - vielen herzlichen Dank.

In intensiven Gesprächen sind direkt neue Ideen entstanden - schon in das paralympische Jahr hinein - 100 Jahre "Rund um Köln" - danke für diese entgegengebrachte Ehre, ein Teil der Veranstaltung 2016 sein zu dürfen.



Dazwischen wird die Zeit natürlich intensiv für die "paralympische" Optimierung genutzt - am Olympiastützpunkt Rheinland in Köln organisiert Michael Scharf sein OSP-Team ...auf dem Weg nach Rio 2016 und kitzelt bei uns Athleten mit allen zur Verfügung stehenden modernsten Methoden die Potentiale für dieses große Ziel im kommenden Jahr heraus.

Ohne die Basics wie Leistungsdiagnostiken, Ernährung und Trainingsmethodik zu vernachlässigen werden ganz neue Erkenntnisse angewandt - für mich zum Beispiel total spannend nach wie vor die mentale Arbeit mit Psychologin Grit Moschke - Stichworte wie "olympische Ruhe" und "wie Phönix aus der Asche" begleiten mich nun erfolgreich nach Brasilien.

























Ganz neu und auch unglaublich spannend ist die Zusammenarbeit mit DynamicEye und Sabine Nebendahl - Neurotracker, Shutterbrillen - Training und viele Stunden intensive Übungen mit meinen Augen - immer fokussiert auf Rio 2016.

Und am 9. Mai sind unsere BVB- Handball - Damen aufgestiegen in die 1. Liga - herzlichen Glückwunsch -da müssen sich die Profi-Kollegen aus der Fußballabteilung noch ganz schön strecken - Pokalsieg ?? :-)


Auch die Kultur darf in dieser sportaktiven Zeit nicht zu kurz kommen - am 10. Mai sang das Opernensemble der Dortmunder Oper italienisch - Don Giovanni - eine nicht ganz einfache Figur, aber musikalisch wunderbar - und was gibt es Schöneres ( außer Radsport zu betreiben :-) ) als mit netten Menschen gemeinsam so etwas zu geniessen ?


Viel Freude machen aktuell auch die tollen gemeinsamen Aktionen mit den Sportkindern e.V. - Sonja Lob organisiert und plant unermüdlich - Preise werden gewonnen und wir gehen kontinuierlich, wenn auch manchmal mühsam den Weg der Inklusion entgegen - bis wir das Wort nicht mehr benötigen, da Inklusion im Alltag wie selbstverständlich angekommen ist :-) !!! Danke allen Aktiven und Mitmachern - es macht immer total viel Spaß zusammen, wer dies liest und Montagsabend gerne läuft, skated, radelt - immer gerne um 19:30 Uhr am Phönixsee, Parkplatz am "Monte Phönix" :-) und mehr auf www.sportkinder.de


Parallel wird das Material ...auf dem Weg nach Rio 2016 optimiert, verbessert, ausgewechselt und gepflegt.

Mit großer Geduld erfüllt Roman bei Rückenwind in Dortmund Hombruch all meine oft skurrilen und kurzfristigen Wünsche, Zeitfahrlenker auf "Krautscheid"-Dreirad, Rennlenker auf "Marschall"-Dreirad und nach nicht ganz zufriedenstellenden Testfahrten wieder genau anders herum, zentrieren von Dreirad - Laufrädern hinten - ohne Zentriervorrichtung ..... einfach danke und dazu noch nen leckeren Becher Kaffee von Rita oder Gerd - nur die Fußballgespräche lassen wir im Moment etwas aus :-)



Dann arbeitet das gesamte Projektentwickler-Team Radhelme ABUS in Wetter an 2 wunderbaren neuen Lösungen für mich - Zeitfahrhelm und Straßenhelm in meiner Klassifizierungsfarbe rot - ich bin gespannt wie ein ... und freue mich total. Am 29. Mai erhalte ich die erste Ausgabe persönlich überreicht - mehr dann später aber zeitnah - große Klasse und ein tolles Team - bin übrigens jetzt auch aktiv auf der ABUS Sportsponsoring Internet Ausgabe - mit den ganz großen in unserem Sport - Rad und Triathlon www.ABUS.com











Und warum nicht nochmal kurz über Deutschlands Lieblingssport reden - ein Sieg gegen Barca in der Championsleague - zwar nicht ...auf dem Weg nach Berlin 2015 - aber ein Sieg für die Herzen - nicht nur in Bayern :-)

























Ernährung - ein ganz wichtiges Element gerade an den nicht ganz so trainingsintensiven Tagen - westfälische Küche mit bayrischer Hopfenblütenkaltschale bei Schwiegermutter Irmgard auf Helgoland passt immer ....













































und natürlich Pasta Cabrese im Ristorante Regina, wenn dann noch Alberto und Freunde mit am Tisch sitzen - ein Fest für den Gaumen und das Gemüt.






































Ansonsten liebe ich in dieser Zeit gedünstete Gemüse und leichtes Fleisch, am liebsten in Kokosmilch mit Ingwerwurzel, Chili und Zitronengras - in allen Variationen :-)


Orthomed in Dortmund - mein 2. Zuhause in dieser Zeit zwischen den Wettkämpfen - Lymphdrainage, Kniemobilisierung, Schulter-KG und das gesamte Wohlfühlprogramm mit Massagen und Dehnungen bei den Physiotherapeuten meines Vertrauens, Astrid und Jörg - wobei alle Therapeuten dort echt SPITZE sind - ich jedenfalls fühle mich dort sehr wohl und besonders gut aufgehoben - vielen Dank an Euch Alle.




Nun ist die Konzentration aber ausgerichtet auf die beiden Rennen in Bergheim Elsdorf am 23.5. mit dem Einzelzeitfahren auf dem Speedway der Terra Nova und am 24. Mai in Köln Longerich zum Straßenrennen.










Gina Haatz und das gesamte Team von RRC "Günther" In Köln Longerich haben ganz hervorragende Arbeit geleistet, ein unglaublicher Zeitfahrkurs entlang des Braunkohle - Tagebauabbaus vor der Haustür von Radsportverband NRW Präsident Toni Kirsch











 















und ein Stadtkriterium, dass seit 62 Jahren für tollen Radsport steht.

Für uns sind es gleichzeitig die Wertungen zur Deutschen Paracycling Meisterschaft Straße und zum UCI C 1 Europacup, Nationenpunkte für Rio 2016.  - www.cologneclassic.de -



























Vielen Dank Gina und Gino und Eurem tollen Orga - Team - ich freue mich total auf das Wochenende mit all seinen Wettkämpfen, Treffen und Besonderheiten :-)
































Die Pressekonferenzen in Elsdorf unter anderem mit dem Moderator und Sprecher der internationalen Radrenntage Stefan Rosiejak


























 und Köln mit Schirmfrau Ulrike von der Gröben machten Lust auf mehr  .....












So steht nun Morgen noch die übliche Vorbelastung auf dem Trainingsplan von Robert Pawlowsky für das faktorierte Einzelzeitfahren ( meine Klasse T 2 wird mit 100% bewertet, die weiteren Klassen wie unten aufgeführt mit prozentualen  Abschlägen nach UCI Vorgaben ) mit Weltmeisterin Jana Majunke und den starken Dreiradkollegen Lars Nikolai und David Wiegmans

























und die Fahrt nach Longerich - mehr dann sicher nach dem Pfingstwochenende - wieder ein Jahr älter :-)  und eventuell einen erfolgreichen Wettkampf reicher.




















Auf dem Weg nach ....gilt es auch einem ganz besonderen Menschen zu danken - Ulrike - am Sonntag 30 Jahre an meiner Seite - durch alle erlebten wunderbaren gemeinsamen Jahre und ganz aussergewöhnlich gerade in den etwas schwierigeren Jahren - als liebevolle Ehefrau, als taffe "Managerin" der Familie, als aufbauende Mutmacherin, als professionelle Organisatorin mit ParaSportSupport - als umsichtige Partnerin und ganz besonders wertvoll als "beste Freundin" - D A N K E









Denn hinter, vor und neben einem "erfolgreichen" Mann und ebenso Sportler steht eine noch erfolgreichere, zuverlässige, offene und vorallem ehrliche Partnerin !!




22.05.2015


MEIN GÄSTEBUCH


hier geht's lang


MEIN EVENTKALENDER

Juli - 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31       
  


Facebook

MEINE GALERIE

Partner - Kontakt - Impressum