Blog von Hans-Peter Durst
Normale Schriftgröße
Vergrößerte Schrift
Maximale Schriftgröße



 

Kontrastmodus
Schöne Momente für einen Sportler
Training, Schweiß, Muskelkater, Tränen -- das sind die Themen, die uns Sportler oft begleiten.

Diese Woche durfte ich wieder einmal ganz andere Situationen erfahren.

Dank der 63 Fersengeldsponsoren, die mich so großzügig für meinen Spendenlauf am 27.10.2013 in Remscheid finanziell unterstützt haben - vielen Dank an Alle - konnte ich die schöne Summe von

                                                                      Euro  6.630.-

an meine Begünstigten überweisen.

Dazu durfte ich am Donnerstag nach Köln reisen, um der Schirmherrin der Stiftung Kinderaugenkrebs meinen ersten "Drittel-Scheck"  symbolisch zu überreichen.
Im WDR Köln durfte ich ins Studio Morgenmagazin um dort auf dem MoMa-Sofa die Scheckübergabe vorzunehmen.

Fotograf war übrigens unser Dortmunder Sportjournalist und Moderator Peter Großmann, eine zusätzliche Freude für mich.

Herzlichen Dank an Stiftungsgründerin Monika König, die die Termine abgestimmt und koordiniert hat, vielen Dank an Anne Gesthuysen und Peter Großmann für ihre Zeit und die netten Worte.























Am Freitag durfte ich bei der Generalprobe der Dortmunder Kinderlachen Gala dabei sein und an Botschafterin und Dortmunder Eisprinzessin Marina Kielmann den zweiten "Drittel-Scheck" überreichen.
Gemeinsam mit Kinderlachen-Initiator Marc Peine konnte ich am Vorabend der großen Gala den symböolischen Scheck überreichen, ich kann hier allen Teilnehmern der Gala versprechen, es wird ein großartiger Abend, die Westfalenhalle 2 ist traumhaft geschmückt und voller Überraschungen.

 




























Am Freitagabend fand dann auch noch "unsere" Dortmunder Sportmeisterehrung im Goldsaal der Westfalenhallen statt.

Ein würdiger Rahmen organisiert vom Stadtsportbund, ein Fest des Sports und für uns Sportler eine immer willkommene Gelegenheit, sich sportartübergreifend auszutauschen.

Die beiden Sonderpreise waren in diesem Jahr für mich mit ganz besonderer Freude begleitet.

Wurde die Sportkrone doch meinem Behindertensportverein RBG Dortmund 51 verliehen, ein Verein, dem ich den Start in den Sport und die Teilhabe an vielen Dingen im Leben verdanke.
Ein Verein im Behindertensport, der den Breitensport ganz besonders im Focus hat, aber jedes Jahr auch im Spitzenbereich Athleten zur Dortmunder Meisterehrung bringt.

Ganz herzlichen Glückwunsch allen Mitgliedern und der Führungscrew, ich freue mich riesig.


Der 2. Sonderpreis der Dortmunder Sparkasse ging an meinen Freund und Laufidol in Dortmund Clemens Wittig, wer hätte ihn mehr verdient als dieser unglaubliche Athlet.
Auch ich hätte mir keinen besseren Staffelwechsel des Sparkassen-Sonderpreises wünschen können, war ich doch selbst Preisträger 2012.

Ein ganz besonderes Highlight für mich an diesem Abend ist immer das Gespräch mit netten Menschen, den Verantwortlichen um SSB-Präsident Jörg Rüppel, den Förderern der Veranstaltung, meinen Sportkollegen aus so vielen interessanten Sportarten und natürlich mit "unserem" OB Ullrich Sierau.
Er läßt uns Sportler nicht nur an diesem Abend spüren, dass mein Begriff Sportmund von ihm total gelebt wird und er wirklich mit Herz an unserer Seite steht, in erfolgreichen wie in weniger guten Tagen.

Ein wunderbarer Abend in der Sportstadt Dortmund.




07.12.2013


MEIN GÄSTEBUCH


hier geht's lang


MEIN EVENTKALENDER

Juli - 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31       
  


Facebook

MEINE GALERIE

Partner - Kontakt - Impressum