Blog von Hans-Peter Durst
Normale Schriftgröße
Vergrößerte Schrift
Maximale Schriftgröße



 

Kontrastmodus
Badisches Trainingslager

Seit Freitag trainiere ich in badischen Gefilden - herrliche Trainingsstrecken durch die Weinberge am Tuniberg oder Kandel und St. Peter mit Schneeankunft am Gipfel.

Auch die Laufstrecken im Wald direkt am TL-Hotel Panorama in Freiburg sind für das Paratriathlon-Training hervorragend geeignet.

So kann ich direkt am Hotel früh um 7.00 Uhr 90 Minuten laufen, anschließend direkt in das Entmüdungsbecken im Hotel und dann - lecker Müsli und viel Obst.




Ein wenig Ruhe und Entspannung, dann gegen 12.30 Uhr rauf aufs Dreirad und je nach Trainingsplan von Robert Pawlowsky Kraft-Ausdauer mit langen nicht so steilen Anstiegen z.Bsp. nach St. Peter.

Warm anziehen ist Pflicht, vorallem bei den dann eben auch langen Abfahrten.

Oder 3-4 Stunden flach mit hohen Trittfrequenzen Richtung Kaiserstuhl, quer durch die Weinberge und aufblühenden Obstfelder.

Anschließend Wohlfühlprogramm beim Olympiastützpunkt Freiburg von Stützpunktleister Hans-Ulrich Wiedmann, der mir dankenswerterweise Sauna, Kraftraum und eben auch bei der  Physiotherapie von  Oliver Wrobel die notwendigen Lymphdrainagen, Massagen und Krankengymnastik anbieten. Herzlichen Dank dem gesamten Team an diesem Stützpunkt .

Durch diese herrliche Konstellation auf Empfehlung unseres Teammanagers Tobias Engelmann kann ich 4 Tage mehr investieren in meine Grundlagendefizite - wäre natürlich noch lieber mit einem Teil des DBS-Teams und Bundestrainer Patrick Kromer nach Italien gefahren, aber die lange Anreise hätte mich eben 4 Tage Training gekostet und ich hätte auf die Zusammenarbeit und Hilfe meiner Frau Ulrike verzichten müssen, da es Begleitpersonen nicht mehr erlaubt ist, bei uns Athleten zu sein.

So geniesse ich nun dieses TL gemeinsam mit meiner Frau, kann sehr exakt nach den Trainingsplanvorgaben arbeiten, mich auf meine Leistung und meine Ziele konzentrieren - auch wenn dies leider nicht von meinem Verband gefördert wird.

Zum Ende kann ich durch die Fahrkünste meiner Frau sogar noch einen kurzen Besuch bei meiner Mutter einplanen - besser geht es doch kaum. Ich freue mich sehr und bin ab 3. April wieder in Sportmund aktiv.  

30.03.2013


MEIN GÄSTEBUCH


hier geht's lang


MEIN EVENTKALENDER

November - 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30    
  


Facebook

MEINE GALERIE

Partner - Kontakt - Impressum