Blog von Hans-Peter Durst
Normale Schriftgröße
Vergrößerte Schrift
Maximale Schriftgröße



 

Kontrastmodus
Sieg im Strassenrennen beim Weltcup in Segovia

Dank des ausgefeilten Trainings von Robert Pawlowsky ( danke, lieber Trainer ) mit unendlichen Sprints am Berg konnte ich das selektive Strassenrennen in Segovia mit 2mal zu fahrendem 1km mit 7% Steigung Schlussanstieg gewinnen.

8oo Meter davon waren Kopfsteinpflaster, für uns Dreiradfahrer eine zusätzliche Herausforderung.

Hervoragende Mechaniker vor Ort und die vielen tollen Förderer in Sachen Material zu Hause vor Ort machten gerad bei solch einem Rennen den Unterschied aus.

Olympiasieger und Paracycling-Star David Stone kann mit einer gebrochenen Sattelstütze ein Lied davon singen.

Bei 34 °C um 13.00 Uhr starteten wir, trotz gefühlter dauernder Flüssigkeitsaufnahme vor dem Start hatte ich schon nach einem Kilometer das Gefühl zu verdursten.

die obligatorische Sieger-Doping-Kontrolle gestaltete sich somit zu einer Geduldsprobe, 45 min ohne Tropfen der benötigten 90ml.

Das gesamte Team war sehr erfolgreich, wir konnten als erfolgreichste Nation unser Zelt abbauen, leider im letzten Rennen noch ein Wermutstropfen durch den schweren Sturz von Wolfgang Sacher, so kurz vor den Spielen ein echtes Handicap.

 

Mehr in den nächsten Tagen, jetzt ein wenig Fussball gucken und weiterhin Flüssigkeit aufnehmen !!?:))

Um 4.45 Uhr ist die nacht zu Ende, der frühe Flug nach London auf die Olympiastrecke läßt nicht mehr Zeit zu.

Ergebnisse wie immer auf www.uci.ch Paracycling - Results


Freude pur "an Tagen wie diesen", die Gedanken bei Mama in Biberach in der Klinik u bei all den draumendrückenden Menschen in der Heimat.

2. Platz für den jungen Kolumbianer und 3. Platz für den Ex-Rad-Junior aus Down Under.

17.06.2012


MEIN GÄSTEBUCH


hier geht's lang


MEIN EVENTKALENDER

November - 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30    
  


Facebook

MEINE GALERIE

Partner - Kontakt - Impressum